Was ist eine Rassekatze?

Eine Katze, auch wenn sie noch so sehr wie eine Siam, Perser oder Ragdoll aussieht, ist erst dann eine Rassekatze, wenn ihre Abstammungspapiere ihre reinrassige Herkunft belegen. Diese Abstammungspapiere darf prinzipiell jeder ausstellen. Man sollte deshalb auf die Seriösität des Vereins achten. Bei vielen Vereinen heißen Rassekatzen übrigens auch Edelkatzen.

Die Einteilung der Rassekatzen

Es gibt leider nicht die eine, weltweit anerkannte Einteilung der Rassekatzen. Das liegt vor allem daran, dass es weltweit und sogar in Deutschland verschiedene Verbände gibt, deren Einteilungen sich alle zumindest leicht unterscheiden. Einer der größten europäischen Verbände ist die FIFe, die Federation internationale Feline. Sie fasst sinnvollerweise nahe verwandte und ähnliche Rassen in folgende Gruppen zusammen:


- Langhaar

- Semilanghaar

- Kurzhaar

- Siamesen und Orientalisch Kurzhaar

- Hauskatzen


Das Aussehen der Norwegischen Waldkatze

Die Norwegische Waldkatze ist eine große Rasse. Kater können bis zu zwölf Kilogramm wiegen, Kätzinnen bis zu acht. Diese Gewichte werden jedoch nur selten erreicht. Ihr semilanghaariges Fell erreicht im Winter eine eindrucksvolle Dichte. Das zweilagige Fell aus der dichten Unterwolle und den langen, wasserabweisenden Deckhaaren ermöglicht es den Tieren auch tiefe Temperaturen zu ertragen. Vor allem im Winter beeindrucken die Katzen durch eine kräftige Halskrause, einen  Backenbart, einer Hemdbrust und  wehenden Knickerbocker-Hosen. Im Frühjahr verliert sich dieses Fell wieder größtenteils, nur der buschige Schwanz bleibt den Sommer über.

 

Ein besonderes Merkmal der Norwegischen Waldkatze sind ihre "Schwimmfüße", die sie vor dem Einsinken im Schnee bewahren. Sie hat große, feste Pfoten mit starken Haarbüscheln und deutlichen Schwimmhäuten zwischen den Zehen. Trotzdem bewegt sie sich in der Wohnung äußerst behutsam und geschickt, so dass selten etwas zu Bruch geht.

Als Spätentwickler brauchen diese Katzen drei bis vier Jahre, bis sie ausgewachsen sind. Das gewünschte Aussehen beschreibt der Rassestandard detailliert.

Der FIFe-Standard der Norwegischen Waldkatze

Allgemein

Groß.

 

Kopf

Form: Dreieckig, wobei alle Seiten gleich lang sind; mit guter Höhe, im Profil gesehen; Stirn leicht gerundet; langes, gerades Profil ohne Unterbrechung (Stop).

 

Kinn

Kräftig

 

Ohren

Form: Groß; mit guter Breite an der Basis; spitz zulaufend;

luchsartige Haarpinsel und lange Haarbüschel in den Ohren.

Platzierung: Hoch und offen, so dass die äußere Linie über die Backen bis hin zum Kinn verläuft.

 

Augen

Form: Groß und oval, gut geöffnet, leicht schräg gestellt.

Ausdruck: Wachsamer Ausdruck.

Farbe: Alle Farben sind erlaubt, unabhängig von der Fellfarbe.

 

Körper

Lang, kräftig gebaut, kräftiger Knochenbau.

 

Beine

Kräftig, hochbeinig, wobei die Hinterbeine höher als die Vorderbeine sind.

 

Pfoten

Groß, rund, in Proportion zu den Beinen.

 

Schwanz

Lang und buschig; sollte mindestens bis zu den Schulterblättern,

vorzugsweise jedoch bis zum Nacken reichen.

 

Fell

Struktur: Halblang; das wollige Unterfell wird auf dem Rücken und den Flanken von wasserabstoßendem Deckhaar überdeckt, das aus langen, groben und glänzenden Grannenhaaren besteht. Eine voll im Fell stehende Katze besitzt eine Hemdbrust, eine volle Halskrause und Knickerbocker.

 

Farbe

Alle Farben sind erlaubt, inklusive aller Farben mit weiß, mit Ausnahme von pointed Abzeichen, chocolate und lilac, cinnamon und fawn. Jede Menge an Weiß ist erlaubt, z.B. eine weiße Flamme, ein weißes Medaillon, weiß an der Brust, weiß an den Pfoten etc.

 

Anmerkung

 

Das Fell wird nur an Textur und Fellqualität bewertet. Einer sehr langsamen Entwicklung der Katze sollte Rechnung getragen werden. Vollentwickelte Kater können größere und breitere Köpfe als Kätzinnen haben. Die Länge des Fells und die Dichte der Unterwolle variieren mit den Jahreszeiten. Bei Kitten kann die Entwicklung der Grannenhaare bis zum Alter von sechs Monaten dauern.

 

 

 

 

 

 

Fehler

 

Allgemein: Zu kleine und zu fein gebaute Katzen

 

Kopf: Runder oder viereckiger Kopf mit Break (Stop)

 

Ohren: Kleine Ohren; Ohren zu weit auseinander oder Ohren zu eng beisammengesetzt.

 

Beine: Kurze, dünne Beine.

 

Schwanz: Kurzer Schwanz

 

Fell: Trockenes, filziges oder seidiges Fell

Quellennachweis: "Ihr Hobby – Norwegische Waldkatzen" von Dominik Kieselbach